Online-Prüfung erstellen: Worauf muss ich achten?

Online-Prüfungen werden immer beliebter. Von Lehrpersonen, Ausbildner:innen, Personalverantwortliche bis hin zu Herausgeber:innen von Zertifikaten und viele mehr - Online-Prüfungen werden vermehrt eingesetzt. Die Zeitersparnis, die automatische Korrektur und Bewertung, die Effizienzsteigerung beim Wiederverwenden von Aufgaben und Prüfungen oder Kollaborationsfunktionalitäten, wie das Teilen von Aufgaben und Prüfungen, sind nur einige Vorteile, die Online-Prüfungen mit sich bringen.

Doch worauf muss ich beim Erstellen von Online-Prüfungen achten? Gerne geben wir dir nachfolgend ein paar Tipps.

Gewohnte Umgebung für die Prüflinge

 

Damit sich die Prüflinge wohl fühlen und ihr Wissen bestmöglich abrufen können, ist bei der Prüfungsdurchführung eine gewohnte Umgebung hilfreich. BYOD (bring your own device) heisst hier das Zauberwort. Dies bedeutet, dass jede:r Prüfling sein oder ihr eigenes Gerät mitbringen kann - sei es ein MacBook, iPad, Microsoft Surface oder ein beliebig anderes Gerät. Eine Prüfungssoftware sollte deshalb geräteunabhängig und ohne Installationen funktionieren. Der eXaminer - beispielsweise - läuft in jedem Browser und auf jedem Gerät, ohne vorher etwas installieren zu müssen.

 

Hohe Benutzer­freundlichkeit

 

Damit ein Prüfungstool sowohl von den Personen, welche Online-Prüfungen erstellen, als auch von den Prüflingen, welche die Prüfungen lösen, akzeptiert wird, ist eine moderne und intuitive Benutzeroberfläche unerlässlich. Diese hohe Anforderung setzen wir beim eXaminer ganz nach oben - teste es gleich selbst: Unverbindlich und kostenlos ausprobieren.

 

Übersichtliche und nachvollziehbare Auswertung

 

Sowohl für die Prüfungsverantwortlichen wie auch für die Prüflinge ist eine übersichtliche und nachvollziehbare Korrektur und Bewertung wünschenswert. Die Korrektur und Bewertung soll pro Aufgabe ersichtlich sein. Prüfungsverantwortliche haben beim eXaminer beispielsweise die Möglichkeit - nebst der Korrektur - auch einen individuellen Kommentar zur Bewertung pro Aufgabe zu hinterlassen. Auch eine individuell anpassbare Notenskala ist wichtig, um einen breiten Einsatz des Prüfungstools zu ermöglichen.

 

Verfügbarkeit und Stabilität der Softwarelösung

 

Das Prüfungstool muss natürlich stabil und fehlerfrei laufen. Es darf während der Prüfung zu keinen Unterbrüchen oder Fehlermeldungen kommen. Das bringt die Absolvierenden der Prüfung durcheinander und unterbricht den Schreibfluss. Zudem muss gewährleistet sein, dass die Daten sicher aufbewahrt werden. Beim eXaminer setzen wir deshalb auf einen professionellen Schweizer Hoster, welcher eine sehr hohe Verfügbarkeit sowie die redundante Speicherung der Daten zu 100% in der Schweiz garantiert.

 

Unterstützung beim Verhindern vom Schummeln

 

Sind wir ehrlich, eine 100%ige Sicherheit wird es wahrscheinlich kaum jemals geben. Aber - und das ist entscheidend - Online Prüfungstools bieten verschiedene technische und nicht-technische Möglichkeiten, welche das Spicken bei Prüfungen verhindern. Beispielsweise lässt sich mit nur einem Klick eine sehr sichere Online-Prüfung aus dem eXaminer heraus starten (siehe Sichere Online-Prüfung durchführen).
Lese mehr dazu in unserem Fachartikel rund ums Schummeln bei Prüfungen und was es dabei zu beachten gibt: Schummeln bei Online-Prüfungen verhindern.

 

Verschiedene Aufgabentypen und Arten der Prüfungs­durchführung

 

Dank der zentralen Erfassung und digitalen Speicherung der Aufgaben und Prüfungen in einem Prüfungstool lassen sich auch abwechslungsreiche Online-Prüfungen rasch erstellen. Ein Prüfungstool sollte verschiedene Aufgabentypen mit diversen multimedialen Inhalten (wie Bilder, Videos, Ton, Formeln) beliebig kombinieren können. Wenn darüber hinaus Aufgaben innerhalb des Benutzerkreises geteilt werden können, profitieren alle davon und das Erstellen von Prüfungen nimmt deutlich weniger Zeit in Anspruch.
Des Weiteren lassen sich Online-Prüfungen flexibler in unterschiedlichen Varianten durchführen. So kann etwa die Reihenfolge der Aufgaben pro Prüfungsteilnehmer:in variieren oder die Aufgaben pro Prüfung können zufällig kombiniert werden. Darüber hinaus können Online-Prüfungen mit einer Zeitlimite versehen werden, wodurch nach Ablauf der Bearbeitungszeit die Prüfung automatisch eingereicht, beendet und korrigiert wird.

 

Und vieles mehr…

 

Je nach Bedarf und Situation kommen noch weitere Punkte hinzu. Ein persönlicher Support bei Fragen oder eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Prüfungstools sind ebenso wichtig wie auch ein schön gestalteter PDF-Export der Prüfungen, falls es mal nicht digital sein sollte. Auch selbstständige Konfigurationsmöglichkeiten können einen entscheidenden Faktor sein: wie eine eigenständige Benutzerverwaltung, das flexible Anlegen von Gruppen, Fächer und Themen oder das Hochladen des eigenen Logos.

Interessiert an Online-Prüfungen?

Haben wir dein Interesse geweckt, Online-Prüfungen selbst zu erstellen? Oder möchtest du mehr über den eXaminer erfahren? Dann nimm mit uns Kontakt auf - wir freuen uns, dich kennen zu lernen!